Das Wichtigste für deutsche Singles

2012-10-12

Für den schnellen Einstieg in unsere Dienstleistung haben wir heute eine kurze, prägnante Zusammenfassung darüber, wie wir moderne Partnervermittlung im 21. Jahrhundert sehen, auf unserer neuen Website pv-ukraine.de veröffentlicht.

Erfahrung vor Ort, Seriosität und Diskretion sind für uns Eckpfeiler der assistierten Partnersuche, gerade und trotz der geradezu öffentlichkeitssüchtigen Darstellung der Vermittlungstätigkeit in Osteuropa in den Medien.

Ein Interview zum Valentinstag

2011-02-15

Die Schweizer Zeitung “20 Minuten” hat zum Valentinstag ein Interview mit Natalya Pastukhova geführt. Das Gespräch drehte sich um die Partnersuche in der Ukraine und die Motive der ukrainischen Frauen.

Natalya Pastukhova im Interview mit der Schweizer Zeitung “20 Minuten”

In den Kommentaren zum Beitrag ging die Diskussion zwischen Lesern, die selbst glücklich mit einer russischen Frau oder einer Frau aus Osteuropa verheiratet und jenen, die dahinter nur Geldgier oder vermuten, bald hoch her. Natalya Pastukhova selbst betont zu diesem Thema:

Es gibt zwar Kunden, die denken, eine Ukrainerin fällt ihnen um den Hals, wenn sie einen Swimmingpool besitzen. Aber die haben es schwer. Machos haben wir hier schon genug […]

Gefühl und Verständnis sind eben auch in binationalen Ehen die wichtigsten Grundlagen – dafür halten diese Ehen dann auch länger als der Durchschnitt.

Warum sind russische Frauen auf Partnersuche in Deutschland?

2011-02-11

Kaum eine Mann auf Online-Partnersuche kommt an ihnen vorbei: Russische Frauen scheinen es kaum abwarten zu können, einen deutschen Mann zu heiraten.

Welche Gründe bewegen gerade Frauen aus Russland oder Ukraine, zu Tausenden ihren Traumpartner im Westen zu suchen? “Russian Online” ist im Rahmen einer Mini-Artikelserie den Gründen dafür nachgegangen und hat dazu Daria Boll-Palievskaya und Natalya Pastukhova als Expertinnen befragt.

Russische Frau auf Partnersuche

Natalya Pastukhova ist Ukrainerin, als Geschäftsführerin der LUXPAR GmbH jeden Tag mit partnersuchenden Russinnen in Kontakt und kennt die Gefühle der Frauen aus vielen Beratungsgesprächen, während Daria Boll-Palievskaya selbst aus Russland stammt und in ihren interkulturellen Seminaren und Trainings auf die Feinheiten der russisch-deutschen Beziehungen eingeht.

Gründe für die russische Ehemigration

Demographische Gründe sind der eine Punkt, der zur Ehemigration führt – es gibt einfach einen deutlichen Frauenüberschuss in Russland, so dass Russinnen auf Partnersuche selbst aktiv werden müssen und sich übers Internet nach einem Mann fürs Leben umsehen. Dabei lassen sie sich natürlich auch ein wenig von der Illusion des “goldenen Westens” leiten und träumen von der Familiengründung in Deutschland.

Doch die Beweggründe sind vielschichtiger. Daria Boll-Palievskaya hat ein ganzes Kapitel ihres Buchs Russische Frauen | Innen- und Außenansichten der Frage gewidmet, was die Ehe mit einer russischen Frau mit sich bringt. Ihre Empfehlung:

Vergessen Sie nicht, dass sie auch die berühmte geheimnisvolle russische Seele hat.

Die gesamte Artikelserie über die “Seele” der russischen Frauen und ihre Suche nach einem deutschen Partner finden Sie hier.

Russin auf Partnersuche

Wie alt sind russische Frauen auf Partnersuche?

2010-05-13

Eines wissen wir mit Sicherheit: In der Datenbank unserer Heiratsagentur finden sich viele hübsche, liebenswerte und anziehende russische Frauen. Sie legen viel Wert auf ihre Weiblichkeit und führen ein aktives, selbstständiges Leben.

Aber neben diesen recht individuellen und schwer in Zahlen zu gießenden Eigenschaften interessierten wir uns jüngst auch dafür, welche Altersstruktur unsere Klientinnen zeigen.

Wie alt sind die partnersuchenden Frauen?

Die Damen aus unserer Kartei sind recht jung: Zwei Drittel der Frauen sind unter vierzig, ein Viertel von ihnen ist zwischen vierzig und fünfzig und nur zehn Prozent sind über fünfzig Jahre alt:

Altersgruppe Anteil
18-30 33%
30-40 33%
40-50 24%
50+ 10%

Frauen aus Osteuropa auf Partnersuche: Alterstruktur

Jüngere Frauen aus Russland, der Ukraine oder Osteuropa unter dreißig suchen häufig nach ihrem ersten Partner fürs Leben und wollen sich nicht mit den Zukunftsaussichten zufrieden geben, die ihnen ein Mann in ihrem Heimatland bieten kann. Sie sind wie viele russische Frauen im Allgemeinen gut ausgebildet und haben auch schon erste Schritte in einem verantwortungsvollen Beruf gemacht.

Inna, 20

Mit ihrem zukünftigen Partner möchten sie ein glückliches Familienleben führen und von ihrem Mann anerkannt werden. Um sich diesen Wunsch zu erfüllen, geben sie viel und suchen eine Beziehung mit Herren, die ihre Liebe verdienen und erwidern.

Larisa, 37

Reifere Frauen aus der Ukraine und Russland haben typischerweise bereits Erfahrungen aus einer Beziehung mit einem Landsmann und erkannt, dass ihre eignen Qualitäten nicht zu der Sichtweise passen, mit der Männer in ihren Heimatländern eine glückliche Partnerschaft oder Ehe führen wollen.

Natalia, 51

Das Vornamen-Ranking

Welche Vornamen sind bei russischen Frauen beliebt? In Deutschland waren Mia, Hannah oder Leonie die am häufigsten vorkommenden Vornamen der letzten Jahre, aber auch in der Ukraine und Russland lässt sich ein Favorit küren:

Der bei den Damen aus unserer Kartei häufigste Vorname ist Natalia mit einem Anteil von 8,2 Prozent, gefolgt von Irina (7,7%) und Elena (7,3%). Julia, den seit Shakespeares Zeiten klassischen Vornamen einer liebenden Frau, tragen 4,2 Prozent der Frauen.

Online-Partnervermittlung auf Slogansuche via Crowdsourcing

2009-08-08

Ein Versuch, via Crowdsourcing zu einem gängigen Slogan für ein junges Partnersuch-Portal zu kommen, führt in den letzten Tagen zu teils recht negativ gefärbten Reaktionen bei den angesprochenen Bloggern.

Es zeigt sich anscheinend nach der breit ausgewalzten Vodafone-Kampagne erneut, dass die digital natives Defizite im Fingerspitzengefühl bei der Ansprache aus kommerziellen Kanälen mit seismographischer Präzision wahrnehmen.

Interessant für Beobachter der sozialen Wirklinien ist die zum diesem Beispiel geradezu diametral verlaufende Schulheftkampagne des Wörterbuchverlag PONS, für die offene Kommunikation und auch das Eingestehen von Fehlern den roten Faden bilden.

« Älter neuer »