Wie alt sind russische Frauen auf Partnersuche?

2010-05-13

Eines wissen wir mit Sicherheit: In der Datenbank unserer Heiratsagentur finden sich viele hübsche, liebenswerte und anziehende russische Frauen. Sie legen viel Wert auf ihre Weiblichkeit und führen ein aktives, selbstständiges Leben.

Aber neben diesen recht individuellen und schwer in Zahlen zu gießenden Eigenschaften interessierten wir uns jüngst auch dafür, welche Altersstruktur unsere Klientinnen zeigen.

Wie alt sind die partnersuchenden Frauen?

Die Damen aus unserer Kartei sind recht jung: Zwei Drittel der Frauen sind unter vierzig, ein Viertel von ihnen ist zwischen vierzig und fünfzig und nur zehn Prozent sind über fünfzig Jahre alt:

Altersgruppe Anteil
18-30 33%
30-40 33%
40-50 24%
50+ 10%

Frauen aus Osteuropa auf Partnersuche: Alterstruktur

Jüngere Frauen aus Russland, der Ukraine oder Osteuropa unter dreißig suchen häufig nach ihrem ersten Partner fürs Leben und wollen sich nicht mit den Zukunftsaussichten zufrieden geben, die ihnen ein Mann in ihrem Heimatland bieten kann. Sie sind wie viele russische Frauen im Allgemeinen gut ausgebildet und haben auch schon erste Schritte in einem verantwortungsvollen Beruf gemacht.

Inna, 20

Mit ihrem zukünftigen Partner möchten sie ein glückliches Familienleben führen und von ihrem Mann anerkannt werden. Um sich diesen Wunsch zu erfüllen, geben sie viel und suchen eine Beziehung mit Herren, die ihre Liebe verdienen und erwidern.

Larisa, 37

Reifere Frauen aus der Ukraine und Russland haben typischerweise bereits Erfahrungen aus einer Beziehung mit einem Landsmann und erkannt, dass ihre eignen Qualitäten nicht zu der Sichtweise passen, mit der Männer in ihren Heimatländern eine glückliche Partnerschaft oder Ehe führen wollen.

Natalia, 51

Das Vornamen-Ranking

Welche Vornamen sind bei russischen Frauen beliebt? In Deutschland waren Mia, Hannah oder Leonie die am häufigsten vorkommenden Vornamen der letzten Jahre, aber auch in der Ukraine und Russland lässt sich ein Favorit küren:

Der bei den Damen aus unserer Kartei häufigste Vorname ist Natalia mit einem Anteil von 8,2 Prozent, gefolgt von Irina (7,7%) und Elena (7,3%). Julia, den seit Shakespeares Zeiten klassischen Vornamen einer liebenden Frau, tragen 4,2 Prozent der Frauen.